Graduiertenkolleg Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Die Literatur stellt ein wichtiges, jedoch bislang nicht hinreichend konsultiertes Archiv für die Reflexion von Globalisierungsprozessen dar. Im Zentrum des DFG-Graduiertenkollegs "Funktionen des Literarischen in Prozessen der Globalisierung" steht daher die Erforschung des komplexen Verhältnisses von Literatur und globalen Dynamiken: Welche unterschiedlichen Funktionen haben Imagination und Fiktion in Prozessen der Globalisierung? Welche historischen Konstellationen von Globalisierung werden durch die Analyse literarischer Texte beobachtbar? Auf welche Weise wirken sich Globalisierungsprozesse auf Literatur und Literaturbegriffe aus? Inwiefern stellt Literatur solche Prozesse nicht nur dar, sondern reflektiert, modelliert, kritisiert und gestaltet diese auch mit? mehr

Das Signet des Graduiertenkollegs ist ein Ausschnitt des ältesten noch existierenden Globus' der Welt mehr